Mörsenbroicher Weg 191, 40470 Düsseldorf | Tel.: 0049 (211) 59 89 5610 | Mobil: 0049 (178) 263 7612 | Fax: 0049 (211) 59 89 5611 | Email: info@sghlegal.de

Aktuelles

Maßnahmen zur Einschränkungen der Corona-Pandemie im Überblick

Aufgrund der stetig steigenden Infektionszahlen sind einschränkende Maßnahmen notwendig, um das Virus einzudämmen und eine sprunghafte, unkontrollierte Ausbreitung in deutschland- und europaweit zu vermeiden. Diese Maßnahmen werden größtenteils durch die Bundesländer in eigener Verantwortung aufgestellt, so dass es in Anbetracht der Vielfalt an Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie fortlaufend zur Irritationen hinsichtlich ihrer Bedeutung und Reichweite kommt.

Zu den Eindämmungsmaßnahmen gehören ebenfalls Einreiseeinschränkungen innerhalb Europas, unter anderem für Polen. Die massive Zunahme an Covid-19-Infektionen in den letzten Tagen führte dazu, dass Polen als Risikogebiet eingestuft wurde. Seit dem gelten entsprechende Reise- und Sicherheitshinweise. Es wird grundsätzlich von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Polen abgeraten. Zur übersichtlich Darstellung wird nur auf die Einschränkungen zwischen Deutschland und Polen hingewiesen. Diese beziehen sich auf das gesamte Gebiet der Bundesrepublik Deutschland sowie Republik Polen:

=>Einreise aus Deutschland nach Polen
• ohne Einschränkungen möglich
• keine Quarantänepflicht
• negativer Corona-Test nicht notwendig
• zurzeit keine Grenzkontrollen

=>Eineise aus Polen nach Deutschland
Seit dem 9. November dieses Jahres gelten in Deutschland – neue Regeln – für Reisende aus ausländischen Risikogebieten.
Reisende sind verpflichtet:
! vor der Einreise nach Deutschland, registrieren Sie sich auf der Website: https://www.einreiseanmeldung.de/
! nach der Einreise sollten Sie sich direkt an Ihren Wohnort begeben und sich mindestens
5 TAGE IN QUARANTÄNE!
Coronavirus-Test kann in Deutschland durchgeführt werden
AM 5. TAG DER QUARANTÄNE AM SCHNELLSTEN!
! Es gibt keine Möglichkeit, durch Vorlage eines früher in der Risikozone, z.B. in Polen, durchgeführten Corona-Tests entlassen zu werden!
! Es ist nicht möglich, den Test unmittelbar nach der Ankunft in Deutschland durchzuführen!
! Die Quarantäne dauert 10 Tage:
Die Gesundheitsbehörde beschließt, die Quarantäne erst nach Vorliegen eines negativen Corona-Testergebnisses zu beenden. Dies kann frühestens am 5. Tag der Quarantäne erfolgen.

!Ausnahmen (nicht ausschließlich)
– Personentransit
– in eine Risikozone reisen, die kürzer als 24 Stunden ist

In NRW gilt dies nur für den Grenzverkehr mit den Niederlanden, Belgien und Luxemburg!
– aus dringenden, besonders gerechtfertigten familiären Gründen bis zu 72 Stunden in der Risikozone: z.B. Besuche bei Verwandten in erster Linie; abwechselnde Betreuung von Kindern, kranken Menschen;
– Berufskraftfahrer, die sich weniger als 72 Stunden in der Risikozone aufhalten: Ein Aufenthalt über 72 Stunden kann zu einem Pflichttest führen – fragen Sie Ihren Arbeitgeber
Wir erinnern Sie daran, dass Deutschland eine Bundesrepublik ist und die endgültigen Regeln von den Ländern festgelegt werden.
Fragen zur Quarantäne beantwortet Gesundheitsamt Ihres Wohnortes.

=>Innerhalb der Bundesrepublik Deutschlands gelten weitere Maßnahmen:

• Baden-Württemberg
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Bayern
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Berlin
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Brandenburg
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Bremen
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Hamburg
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein, aber Einschränkungen
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Für Übernachtungsgäste: Ja
Negativer Test notwendig
(nicht älter als 48 Stunden)

• Hessen
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Ja, für Einreisende aus inländischen Risikogebieten
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Ja, für Einreisende zur Aufhebung des Beherbergungsverbotes

• Mecklenburg-Vorpommern
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Ja (14 Tage), kann durch einen zweiten negativen Test verkürzt werden
o Testpflicht: Ja

• Niedersachsen
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• NRW
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Rheinland-Pfalz
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Saarland
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Für Übernachtungsgäste: Ja Negativer Test notwendig (nicht älter als 48 Stunden)

• Sachsen
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Sachsen-Anhalt
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Ja, aber mit Möglichkeit der Aufhebung durch negativen Test
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

• Schleswig-Holstein
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Ja, aber mit Möglichkeit der Aufhebung durch negativen Test (nicht älter als 48 Stunden)
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Für Übernachtungsgäste: Ja

• Thüringen
o Einreiseverbot aus inländischen Risikogebiet: Nein
o Beherbergungsverbot: Nein
o Quarantänepflicht: Nein
o Testpflicht: Nein

Stand: 10.11.2020. Bitte beachten Sie, dass im Hinblick auf die Infektionszahlen die Bestimmungen regelmäßig Änderungen ausgesetzt sind. Diese Text stellt keine Rechtsberatung dar. Wenn Sie eine Rechtsberatung benötigen, wenden Sie sich an einem Anwalt.

IHRE KANZLEI
Unsere Schwerpunkte

Mietrecht

mietrecht

IT-Recht

it-recht

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

Steuerrecht

steuerrecht

Erbrecht

erbrecht

Familienrecht

Familienrecht

Scroll to Top